Rund um die Zugspitze …mit 100Km/5400HM 21.06.2014

ZUT 2014 Ultratrail HöhenprofilUltra Trail 100 21.06.2014 007OLYMPUS DIGITAL CAMERA Ultra Trail 100 21.06.2014 011Ultra Trail 100 21.06.2014 021Ultra Trail 100 21.06.2014 023Ultra Trail 100 21.06.2014 028Ultra Trail 100 21.06.2014 029Ultra Trail 100 21.06.2014 031Ultra Trail 100 21.06.2014 041 Ultra Trail 100 21.06.2014 051sportograf-50637031sportograf-50625102 - Kopie (2)sportograf-50625288 - Kopie - Kopiesportograf-50625789 - Kopie (2)sportograf-50639084 - Kopie - Kopie

Ultra Trail 100 21.06.2014 064079

Was für ein Erlebniss…

Am 21.06.2014 stand endlich der Salomon Ultra Zugspitz 100Km mit 5400Hm im Auf und Abstieg an.

Die Vorfreude auf den Lauf war ja kaum auszuhalten und am Freitag Nachmittag machte ich mich auf den Weg nach Grainau um endlich am Samstag um 7:15Uhr am Start zu stehen.

Es waren über 700 Teilnehmer für diesen langen Lauf gemeldet wobei sehr viele Läufer leider das Ziel nicht erreichen konnten.

Viele sprachen von Übelkeit /Schwindel aber vor allem Magenprobleme und mussten leider aufgeben.

Gott sei Dank wurde ich damit verschont und hatte bis zum Schluss des Rennens überhaupt keine Probleme. Weder körperlich /seelisch oder Mental.

Im Gegenteil:Außer an den Verpflegungsstellen alle 10 Km lief ich die Strecke konstant alleine durch ohne Einbruch und konnte sogar noch ab Km 70 noch sehr viele Läufer überholen:-)

Es hat wirklich erstaunlicherweise ALLES gepasst:

Rucksack (sehr schwer 🙂 Kleidung / Verpflegung die ganze 100 Km /Schuhe ….war alles perfekt geplant.

Bei Km 55 an der Verpflegungsstelle hatte ich mich nochmals komplett umgezogen und auch die Schuhe gewechselt.

Für die letzten 45 Km war der Salomon Speedcross 3 doch noch besser und gab mir beim Abstieg ab Km 90 doch noch den besseren halt. Das war sehr gut so denn die letzten 10 Km Abstieg bis nach Grainau war höllisch steil bergab… glatt und sehr rutschig.

Da gab es sehr viele Stürze und vor allem war es ja schon Nacht.

Fakt: Ich glaube so richtig realisiert habe ich das alles noch nicht:-) wo ich überall gelaufen und vor allem wie viele Km !

Nach 20 Stunden und 5 Minuten hatte ich meine großes Ziel erreicht und lief mit einem stolzen mit tränen in den Augen lächelnden Gesicht über die Ziellinie…

Platz 11. meiner AK 🙂

DER ZIELEINLAUF BLEIBT UNVERGESSEN !!!

Für mich war der Lauf bisher die größte Herausforderung OHNE Tiefen …mit sehr viel Km  / HM  /  ganz gigantische Strecke mit super Ausblicken /Freude / Stolz / und vor allem tolle Menschen die ich wieder getroffen hab.

DANKE an euch allen die an mich gedacht haben und vor allem an mich geglaubt haben.Ohne das wäre sowas nicht möglich !

Im Moment kaum vorstellbar aber in 4 Wochen bin ich schon wieder in der Schweiz unterwegs und werde da den Eiger Ultra Trail laufen mit 51 Km und 3000Hm im Anstieg.

Aber jetzt heisst es erst mal Erholung:-)

 

 

 

 

 

Stirnlampen Nachtlauf Teil 2 am Freitag dem 13ten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA 012 027Stirnlampen Lauf Teufelmühle2 OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERATeufelmühle 3 015 10312353_1463685920540964_9170388361090227619_nOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das war er der FREITAG der 13 te 🙂 Teuflisch schön…….

Ich startete zum zweiten Mal ganz spontan ein Rundruf zum Nachtlauf Teil 2.

Diesmal hatte ich die Teufelsmühle geplant …und ganz unverhofft standen 13 Teilnehmer am Treffpunkt Gernsbach um mit mir die teuflische Mühle am direktesten Weg hoch zurennen.

Wir hatten wie die Woche vorher schon geniale lauwarmen Temperaturen…tollen Sonnenuntergang…sogar Vollmond und  unbeschreiblich schöne Aussichten.

Als Belohnung für alle Läufer die mich begleitet haben gabs an der Mühle selbstgebackenen „XUNDER KUCHEN“ und Isotonische Getränke:-)

DANKE an euch alle …ist ja echt nicht mehr zu toppen und es dauert bestimmt nicht mehr lange bis ich den nächsten Aufruf zum Nachtlauf Teil 3 starte.Mal schauen was mir da so alles einfällt:-)

An Ideen und Nachfragen scheiters ja nicht 🙂

Stirnlampen NACHTLAUF am 06.06.2014

Nachtlauf 06.06.2014 001Nachtlauf 06.06.2014 026Nachtlauf 06.06.2014 024003Nachtlauf 06.06.2014 031P1030624

Es war so genial klasse…ich startete vor 3 Tage einen Rundruf an Lauffreunde aus der Umgebung um den geplanten Nachtlauf nicht alleine laufen zu müssen.

Ruck Zuck waren wir 10 Laufverrückte die spontan Lust hatten mit mir durch die klare flausche Nacht zu rennen.

Ziel war die Ritterpatte am Alten Schloss Baden Baden.

Wir liefen direkt von Bischweier los und mit einem kurzen Boxenstopp an der Ebersteinburg ging es auch schon direkt  über steile Trails rüber zur Ritterplatte.

Wir hatten ein genial geilen Blick über ganz Baden Baden und die Temperaturen waren so angenehm warm so dass wir dort die Aussichten einige Zeit dort genossen.

Zurück ging es dann über den Franzosenweg /Rotenfels/Schweinslachhütte nach Bischweier.

Insgesamt liefen wir knapp 25 Km mit ca.650 Hm.

Wir hatten so viel Spass auf der Stecke und ALLEN nochmals ein dickes DANKESCHÖN die mich dazu begleitet haben.

IHR SEID KLASSE !

Bischweier zur Yburg und zurück 03.06.2014

018013020028032034037044048054

Bischweier /Rotenfels/Baden- Baden / über den Korbmattfelsen (Panoramaweg) zur Y burg…das selbe ca. mit verlaufen zurück 🙂

Letzter langer Lauf vor dem Zugspitz Ultra am 21.06.2014!

Der war nochmal wichtig für mich ….zeigte sich aber sehr anstrengend und zäh heute für mich 🙁

Naja… am ende zeigte die Uhr 44Km mit1070 Hm .

Da ich beim Zugspitz Ultra ja auch lange Zeit im dunkeln unterwegs sein werde, baue ich die letzten Trainings Km und Hm in Nachläufe ein !

Das wars auch schon 🙂 und der Zugspitz sollte dann auch kommen 🙂